Strom- / Wärme- / Kältebereitstellung

Energieversorgung basiert heute in Deutschland im Wesentlichen noch auf dem Einsatz fossiler Energieträger wie Kohle, Erdgas und Erdöl, die jedoch nur begrenzt verfügbar sind und die vor allem durch ihre hohen Treibhausgasemissionen das Klima global gefährden. Der durch­schnitt­liche Wirkungsgrad im deutschen Kraftwerksmix der konventionellen (Kondensations-)Kraftwerke für die Erzeugung einer Kilowattstunde Strom beträgt etwa 40 Prozent. ► Mehr lesen

Unsere Themen zu effizienter Strom- /Wärme- /Kältebereitstellung:

Info-Bereich

Effiziente Wärmeversorgung

Für eine Entlastung der Umwelt ist es entscheidend, die Effizienz der eingesetzten Technologien zu erhöhen.

Mehr erfahren
Info-Bereich

Kraft-Wärme-Kopplung

Kostenfreie Kurzberatung zum Einsatz kleiner BHKW-Anlagen für Hotels und Gaststätten, Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser, Sportstätten und Schulen mit Sporteinrichtungen, Gewerbebetriebe und Supermärkte, Verwaltungsgebäude, Mehrfamilienhäuser und Wohnanlagen.

Mehr erfahren
Info-Bereich

Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung

Energieversorgung mit Strom, Wärme und Kälte. Der Einsatz kleiner BHKW-Anlagen für Hotels, Bürogebäude sowie Dienstleistungs- und Gewerbebetriebe, Krankenhäuser und Labore.

Mehr erfahren

Neben einer Steigerung der Energieeffizienz bei Wandlungs- und Anwendungstechnologien und der Energieeinsparung im Bereich des Endverbrauchs kann eine ökonomische und auf Erneuer­barkeit und Regeneration setzende Energie­versorgung einen deutlichen Beitrag zum Erreichen von Treib­haus­gas­minderungs­zielen leisten. Eine besondere Rolle kommt dabei der dezentralen Energie­versorgung zu, mit der bei der Strom­erzeugung in Wärme­kraft­maschinen eine gleich­zeitige Nutzung der anfallenden Wärme möglich ist und so ein Prozess-Wir­kungs­grad von über 90 Prozent er­reicht werden kann.

 

Bei der dezentralen Strom- und Wärme-(Kälte-)erzeugung erfolgt die Energie­bereit­stellung in der Regel synchron zum Bedarf erzeugernaher Verbraucher und nur über­schüssige elektrische Energie wird in das Netz der all­ge­meinen Versorgung eingespeist.

 

Dezentrale Energiesysteme ermöglichen den effizienten Einsatz von regenerativen Energien und der hoch­effizienten Kraft-Wärme-Kopplung und Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung (KWKK). So wird die dezentrale Wert­schöpfung gestärkt - auch in Hessen.

Links

Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz - KWKG

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Kraft-Wärme-Kopplung

Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da!

06 11 / 746 230

06 11 / 718 224

kontakt@hessenenergie.de

Adresse

HessenEnergie Gesellschaft für rationelle

Energienutzung mbH

Mainzer Straße 98 - 102

65189 Wiesbaden