Energieeffizienz für Gebäude

In Deutschland wird mehr als ein Drittel des Primärenergiebedarfs allein für die Raumheizung (einschließlich Warmwasserbereitung) benötigt. Dieser Anteil kann durch rationellen Energieeinsatz deutlich gesenkt werden. ► Mehr lesen

Unsere Themen zur Gebäude-Energieeffizienz:

Info-Bereich

Passivhausstandard (Neubau)

Das Prinzip eines Passivhauses.

Mehr erfahren
Info-Bereich

Modernisierung im Gebäudebestand

Das Prinzip der energetischen Gebäudemodernisierung.

Mehr erfahren
Info-Bereich

Neubaugebiete

Die (kommunale) Entscheidung zu Entwicklung von Neubaugebieten mit Passivhäusern.

Mehr erfahren

 

In Deutschland wird mehr als ein Drittel des Primärenergiebedarfs allein für die Raum­hei­zung (einschließlich Warmwasserbereitung) be­nötigt. Dieser Anteil kann durch rationellen Ener­gie­ein­satz deut­lich ge­senkt werden.

 

Da etwa 70 Prozent der bestehenden Wohngebäude vor 1977, und damit vor Einführung der ersten Wärme­schutz­ver­ord­nung, errichtet wurden, liegen die größten Energie­spar­potenziale im Ge­bäu­de­be­stand. Durch eine energetische Modernisierung kann der Ener­gie­be­darf um bis zu 80 Prozent redu­ziert werden.

 

Auch der Neubausektor bietet vielfältige Chancen für energiesparende Bau­weisen und eine effiziente Haus­technik – über die ge­setz­lich ein­zu­hal­ten­den Mindest­stan­dards hinaus. Für neu zu errichtende Gebäude sowie für die bau­liche Modernisierung im Be­stand werden aktuell ver­bind­liche energetische Stan­dards durch die Energieeinsparverordnung (EnEV) vorgegeben und die Pflichten aus dem Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz (EEWärmeG) sind zu beachten.

 

In Deutschland wird die europäische Gebäuderichtlinie von 2010 nur teilweise umgesetzt, wonach ab dem Jahr 2021 nur noch Niedrigstenergie-Neubauten zu errichten sind, bei öffentlichen Bauten ab 2019. Deshalb sollen die Energie­vorgaben für Ge­bäude umfassend novelliert werden, indem die EnEV und das EEWärmeG zu einem neuen Gebäudeenergiegesetz (GEG) zusammen­geführt werden.

 

Eine konsequente energetische Modernisierung im Ge­bäu­de­be­stand und hohe energetische Standards im Neu­bau tragen zur Er­rei­chung der Klima­schutz­ziele bei. Bei geschickter Pla­nung und Optimierung rentieren sich die Maß­nah­men aber nicht nur öko­lo­gisch, son­dern sind auch ökonomisch vorteilhaft. Dazu ist es erforderlich, bereits frühzeitig im Planungsprozess energietechnische Fra­ge­stellungen zu berück­sich­tigen und die not­wendigen Ein­zel­maß­nah­men aufeinander ab­zu­stimmen. Die nach­haltige Senkung des Energie­bedarfs senkt die Lebenszykluskosten als Summe von Anschaffungs-, Entwicklungs- und Folgekosten dauerhaft – und das über 50 Jahre und mehr.

 

 

 

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da!

06 11 / 746 230

06 11 / 718 224

kontakt@hessenenergie.de

Adresse

HessenEnergie Gesellschaft für rationelle

Energienutzung mbH

Mainzer Straße 98 - 102

65189 Wiesbaden