Info-Bereich - Publikationen-Downloads


Energieeffiziente Gebäude

Downloads

Modernisierung im Gebäudebestand

Vom (K)althaus zum Energiesparhaus (11 MB)

Wissenswertes über die Energieeinsparung im Altbau Entlasten Sie sich – unser Energiesparziel in Hessen und Ihre Handlungsmöglichkeiten am Haus: Mit sechs Schritten zum Energiesparhaus

Handbuch

Handbuch Altbausanierung mit Passivhauskomponenten (8 MB)

Aktueller und umfassender Überblick über die Realisierungsmöglichkeiten der besonders energieeffizienten Gebäudemodernisierungen.

Neubau eines Freizeitbades als Niedrigenergiebad

Energetische Qualitätssicherung bei komplexen Bauvorhaben (73 KB)

Sonderdruck eines Artikels aus den hessen-umwelttech NEWS der TechnologieStiftung Hessen zur energetischen Qualitätssicherung beim Neubau des Niedrigenergie Sport- und Freizeitbades AQUAMAR in Marburg/Lahn.

Stromeffizienz

Downloads

Wegweiser für Privathaushalte

Strom effizient nutzen (13 MB)

Ein Wegweiser für Privathaushalte zur wirtschaftlichen Stromeinsparung ohne Komfortverzicht. Die Broschüre zeigt Ihnen Schritt für Schritt, wie Sie schon mit geringen finanziellen Mitteln effektiv Strom einsparen und damit die Ihre Haushaltskasse entlasten können. Und auch für den Fall, dass Sie größere Anschaffungen planen, gibt sie wertvolle Hinweise. Die Informationen und Rechenbeispiele helfen Ihnen, Effizienzpotenziale zu erkennen, bei klassischen Haushaltsgeräten ebenso wie bei der heimischen IT-Ausstattung.

Effiziente Beleuchtungstechnik

Downloads

Ein Angebot der HessenEnergie

Einfach einleuchtend (4 MB)

Ein Angebot der HessenEnergie zur Modernisierung von Außen- und Innenbeleuchtung: von der Beratung über die Planung bis zur Finanzierung (Leistungsübersicht auf 8 Seiten

Planungshilfe LED-Straßenbeleuchtung (2 MB)

Der Durchbruch der LED-Technologie hat die Möglichkeiten im Bereich der Beleuchtung sowohl lichttechnisch als auch energetisch revolutioniert. Ziel dieser Planungshilfe ist es, Planer und Projektverantwortliche im Bereich von Straßenbeleuchtungsanlagen in die Lage zu versetzen, die Vorteile der LED-Straßenbeleuchtung gegenüber konventioneller Technologie umfassend nutzen zu können. Dazu werden neben den wichtigsten Grundlagen auf der Basis eines "Projektfahrplans" die relevanten planerischen Aspekte der einzelnen Projektphasen Schritt für Schritt dargestellt und praktisch erläutert.

Energieeffizienz durch optimierte Beleuchtung (3 MB)

Grundbegriffe der Beleuchtungstechnik, Hinweise zur Materialauswahl (Lampen, Vorschaltgeräte, Leuchten) und Beleuchtungsplanung, zu Lichtmanagement und Straßenbeleuchtung, sowie Darstellung von Praxisbeispielen.

Ratgeber zur energieeffizienten Beleuchtungsmodernisierung

Gutes Lichtklima (350 KB)

Der Einsatz moderner, sehr effizienter Beleuchtungstechniken, die sowohl die erforderliche Leistung als auch den Stromverbrauch erheblich reduzieren und dabei gleichzeitig die Qualität der Beleuchtung erhöhen, kann zu Stromkosteneinsparungen von bis zu 70 % führen.

Kraft-Wärme-Kopplung

Downloads

Steuerentlastungen und Förderung nach dem KWK-Gesetz bei kleinen KWK-Anlagen (BHKW) (943 KB)

Dieser Fachtext gibt einen Überblick, wie die Wirtschaftlichkeit des Betriebs von Blockheizkraftwerken durch das Energie- und durch das Stromsteuergesetz sowie durch die Zuschläge des KWK- Gesetzes beeinflusst wird. Aufgezeigt werden primär die unterschiedlichen Voraussetzungen für die Steuerentlastung der Energiesteuer und der Stromsteuer. Ergänzt durch Beispielrechnungen ist dieser Fachtext als Praxisratgeber für BHKW-Betreiber konzipiert. (Stand 02/2014, 13 Seiten)

Vortrag

Einsatzmöglichkeiten und Förderung der BHKW-Technik (943 KB)

Vortrag Dr. Horst Meixner (aus 2014, 51 Seiten)

Mikrogasturbinen im Markt der Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen (140 KB)

Informationen zu 2004 am deutschen Markt verfügbaren Mikrogasturbinen (Stand 07/2004, 11 Seiten)

Links zur ASUE

Arbeitsgemeinschaft für sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e.V.

Wesentliche Neuerungen aus dem KWK Impulsprogramm

Mit Wirkung zum 1. Januar 2015 gelten folgende, verbesserte Förderbedingungen für KWK Anlagen bis 20 KWel Voraussetzung: gefördert wird nur der Einbau von KWK Anlagen in Bestandsgebäude (Bauanzeige vor dem 1. Januar 2009) Keine jährliche Degression des Förderbeitrages Anhebung des Förderbetrags für Anlagen bis 1 kWel Abschmelzung der spezifischen Fördersätze für Anlagen von 10 bis 20 kWel Daraus ergibt sich ein Vorteil von 475 EUR für 1 kW-Anlagen und 175 EUR für 20 kW-Anlagen Zusätzliche Bonusförderung für besonders energieeffiziente Mini-KWK Anlagen Wärmeeffizienzbonusbonus von 25 % der ... (siehe Link oben)

 

BHKW-Fibel

Die aktualisierte Ausgabe der „BHKW-Fibel“ der ASUE liefert knapp und informativ einen schnellen Überblick über die prinzipielle Funktionsweise von Blockheizkraftwerken, verdeutlicht deren Vorteile gegen über der konventionellen Energieversorgung, bietet erste Informationen für die Wahl der Leistungsgröße, hilft bei der Abschätzung der Wirtschaftlichkeit, und sie zeigt – dies auch anhand von Anwendungsbeispielen – die wesentlichen Einsatzgebiete, vom Krankenhaus über Gewerbe- und Industriebetriebe oder Wohn- und Geschäftshäuser bis hin zum Mikro-BHKW im privaten Heizungskeller. (DIN A5, 40... (siehe Link oben)

 

BHKW-Kenndaten 2014/2015

In der Broschüre wird potentiellen Investoren, Planern und Betreibern von BHKW ein umfassender Überblick über die derzeit erhältlichen Module, ihre Kosten und die Anbieter gegeben.

Gedruckte Exemplare können zu EUR 19,90 pro Stück über die Website der ASUE bestellt werden.

 

Leitfaden für Mieterstrommodelle mit Kraft-Wärme-Kopplung

Mit Mieterstrommodellen kann die Energiewende auch die urbanen Räume erreichen. Während die erneuerbaren Energien bei der Stromerzeugung im Allgemeinen inzwischen einen großen Anteil leisten, werden im Gebäudebereich noch große Fortschritte benötigt. Mieterstrommodelle mit KWK-Anlagen – also Blockheizkraftwerken oder Brennstoffzellen – bieten den besonderen Charme, den Mietern neben Strom auch umweltfreundliche, sog. blaue Wärme© zu liefern. Im optimalen Fall ergänzen sich Photovoltaikanlagen und BHKWs zu einer besonders effizienten Energieversorgung.

 

EEG-Umlage auf eigenerzeugte Strommengen in KWK-Anlagen 2018

KWK-Anlagen mit einer Größe von bis zu 1 MWel zahlen weiterhin den reduzierten Satz von 40 % der EEG-Umlage auf eigenverbrauchte Strommengen

Seit Anfang des Jahres mussten Anlagenbetreiber von KWK-Anlagen mit Inbetriebnahme nach dem 1. August 2014 die volle EEG-Umlage auf eigenverbrauchte Strommengen zahlen (ASUE berichtete). Nun ist das BMWi zu einer vorläufigen Einigung mit der EU-Kommission gekommen, die ebenfalls rückwirkend zum 1.1.2018 gelten soll:

KWK-Neuanlagen (Inbetriebnahme seit August 2014) mit einer Größe bis zu 1 MWel sowie über 10 MWel zahlen auch künftig nur 40 % der EEG-Umlage auf eigenverbrauchte Strommengen. KWK- Neuanlagen in der stromintensiven Industrie zahlen 40 % EEG-Umlage auf... (siehe Link oben)

 

KWKG 2017 in Zahlen

Eine neue Fassung des KWK-Gesetzes wurde am 1. Januar 2017 in Kraft gesetzt. Gegenüber dem alten KWK Gesetz von 2012 haben sich zahlreiche Änderungen ergeben. Zur leichteren Übersicht hat die ASUE alle wesentlichen Zahlen in einer Tabelle zusammengestellt. Zusätzlich bietet die ASUE eine ausführliche Anwendungshilfe zu diesem umfangreichen Gesetz an. Sie finden diese hier.

 

Das KWK-Gesetz 2017 zur weiteren Förderung der Kraft-Wärme-Kopplung

Eine neue Fassung des KWK-Gesetzes wurde zunächst am 1. Januar 2016 in Kraft gesetzt, stand aber noch unter dem Vorbehalt einer Zustimmung durch die EU-Kommission. Aufgrund von beihilferechtlichen Bedenken der Kommission wurde in Verhandlungen eine Änderung dieser Fassung des Gesetzes in einigen Punkten vereinbart. Das Gesetz liegt nun als KWK-Gesetz 2017 vor und ist am 1. Januar 2017 in Kraft getreten. Gegenüber dem KWK-Gesetz 2012 ergeben sich einige wichtige Neuerungen für die Förderung der hocheffizienten Kraft-Wärme-Kopplung. Gefördert wird z. B. künftig grundsätzlich nur noch KWK-... (siehe Link oben)

Weiterer Link

Buch BHKW Leitfaden

Blockheizkraftwerke - Ein Leitfaden für den Anwender

Wolfgang Suttor, 7. aktualisierte Auflage 2009,
Hrsg.: Fachinformationszentrum Karlsruhe Gesellschaft für wissenschaftlich-technische Information
mbH, Solarpraxis, BINE Informationsdienst

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da!

06 11 / 746 230

06 11 / 718 224

kontakt@hessenenergie.de

Adresse

HessenEnergie Gesellschaft für rationelle

Energienutzung mbH

Mainzer Straße 98 - 102

65189 Wiesbaden