25 Jahre voller Energie.

Meilensteine unseres Unternehmens.

1991  Die HessenEnergie wird im Oktober 1991 als Landes­­ener­gie­agen­tur von der Hessi­schen Lan­des­re­gie­rung und Part­nern aus dem Be­reich der öffent­lichen Banken gegründet. Erste Auf­ga­ben: Unterstützung der Landesregierung im Bereich Energiepolitik und Dienst­leistungs­angebote zur sparsamen Energie­nutzung.

 

1991 bis 1996  In den kommenden Jahren werden neue Kooperations­modelle wie Contracting ent­wickelt. Beratungs- und Tätigkeitsschwerpunkte: energiesparendes Bauen, Strom­effizienz und erneuerbare Energien. Es folgt die Gründung der ersten Wind­energie­gesell­schaften (hessen­WIND I + hessen­WIND II) mit Bürger­beteili­gung.

 

1996 bis 2001  Schwerpunkte sind Contrac­ting-Modelle im Bereich Kraft-Wärme-Kopplung (KWK), kommunales Energie­management und der Ausbau der Beratungs- und Tätigkeits­schwer­punkte für das Land Hessen, vor allem im Bereich Förder­vorhaben. Eigene In­vestitions­vorhaben im Beleuchtungs-Contracting (Innen­raum­beleuchtung von Schulen etc.). 2001 wird die Helaba über­gangs­wei­se Allein­gesells­chafterin.

 

2002 bis 2006  2002 erwirbt die OVAG sämtliche Anteile der HessenEnergie. Einrichtung der oberhessische­ENERGIEAGENTUR in Friedberg (2003), Blockheizkraftwerk (BHKW)- Contracting, Realisierung der Windparks Kirtorf und Hirzenhain, Gründung der Wind­energie­gesell­schaften hessen­WIND III und IV. Wärmeliefer-Contracting mit Holz­hack­schnitzel-Anlagen in Michelstadt und Ginsheim. Projekt­leitung der Kampagne „Effiziente Strom­nutzung in privaten Haushalten“ der Deutschen Energie­agentur u. v. m..

 

2007 bis 2011  Erweiterung des Wind­energie­parks hessenWIND VI, weitere Investi­tionen im Bereich BHKW-Con­tracting und Beleuchtungs-Con­tracting. Begleitung von Förder­vorhaben im Auftrag des Landes Hessen, Mit­wirkung bei der Moderni­sierung der Straßen­beleuchtung mit NAV-Lampen für rund 50 Kommunen, Um­setzung des Bundes­vorhabens „Strom­spar-Check für ein­kommens­schwache Haushalte“ in Hessen u. v. m..

 

2011 bis heute  HessenEnergie gehört zu den Marktführern bei Repowe­ring und Betrieb von Wind­­ener­­gie­­an­­la­gen in Hessen (> 130 Anlagen, > 200 MW). Weiterhin wurden über 30 Wind­ener­gie­anlagen abge­baut und durch moderne leistungs­starke Anlagen ersetzt (Repowering). Die Zahl der in Contracting-Modellen errichteten KWK-Anlagen steigt auf über 70. Beteiligung an der Umrüstung von mehr als 50.000 Straßenleuchten auf LED-Technik in Oberhessen. Ausbau des Energie­managements auf mehr als 20 Kommunen u. v. m.. 2015 bis heute: kontinuierliche Entwicklung der Geschäftsfelder Windenergie und Contracting, Öffnung der Beratungs­leistungen für Dritte, Ent­wick­lung des neuen Leit­motivs und Corporate Designs im Rahmen der Strategie HE 2020.

Zahlen, Daten, Fakten

  • Gründung: 1991

  • ca. 40 Mitarbeiter

  • über 130 Windenergieanlagen gebaut; 30 Wind­ener­gie­anlagen im Rahmen von Repowering-Vorhaben abgebaut

  • über 30 Heizanlagen errichtet oder modernisiert

  • Partner von Kommunen und Unternehmen bei allen Fragen rund um´s Thema "Energie"

Downloads & Informationsmaterial

Broschüre

Effizienz gestalten - Imagebroschüre (8 MB)

25 Jahre HessenEnergie. Ein Vierteljahrhundert am Puls der Zeit.

Broschüre

20 Jahre HessenEnergie 'Die Zukunft liegt vor dem Horizont - Wir bieten Lösungen in Reichweite' (6 MB)

Von der Gründung der HessenEnergie 1991 bis zu einer kurzen Zwischenbilanz 2011

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da!

06 11 / 746 230

06 11 / 718 224

kontakt@hessenenergie.de

Adresse

HessenEnergie Gesellschaft für rationelle

Energienutzung mbH

Mainzer Straße 98 - 102

65189 Wiesbaden